28. VSVI - Verkehrssymposium

Verkehrssymposium |11.11.2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,


wie bereits angekündigt, freuen wir uns sehr darauf, in diesem Jahr das Verkehrssymposium wieder durchführen zu können. Die Vorbereitungen sind weitestgehend abgeschlossen und die Einladungen werden in den nächsten Tagen versendet.


Die Anmeldung zur Teilnahme am Symposium finden Sie unter folgendem Link: ANMELDUNG


Der Titel „Das Fahrrad – E-volution der Mobilität?!“macht bereits deutlich, worum es in diesem Jahr gehen wird: In den letzten Jahren stieg die Beliebtheit des Fahrrades enorm. Die rasante Verbreitung des E-Bikes gab der Bedeutung des Fahrradfahrens einen erheblichen Schub. Damit wurden der Bewegungsradius der Radfahrenden deutlich erweitert und viele neue Nutzende für das Radfahren gewonnen. Die Auswirkungen der Pandemie verstärkten diesen Effekt. So stiegen in dieser Zeit auch viele ÖPNV-Nutzende auf das Fahrrad um. Gleichzeitig gab es bei Entscheidungsträgern Mut zu innovativen Veränderungen zugunsten des Radverkehrs: Straßen wurden für den motorisierten Verkehr gesperrt und Fahrradstraßen oder Pop-up-Radwege angelegt. Ohne Zweifel ist das Fahrrad als vollwertiges Mobilitätsmittel in der Gesellschaft angekommen. Inzwischen ist der Alltagsradverkehr für die täglichen Arbeits- und Ausbildungswege, zum Einkauf oder in der Freizeit wesentlicher Bestandteil des Straßenverkehrs. Diesen Trend gilt es für die Zukunft beizubehalten – nein, mehr noch: es gilt, ihn auszubauen. Ein spannendes Thema, dass Straßenbaulastträger, Kommunen und Mobilitätsberater gleichermaßen interessieren wird.


Beachten Sie bitte folgende Hinweise:


Leider lassen die aktuell geltenden Regelungen zurzeit nur eine eingeschränkte Teilnehmerzahl auf dem Hambacher Schloss zu, das wir auch dieses Mal als Veranstaltungsort ausgewählt haben. Aufgrund der Regelungen ist, das werden Sie verstehen, eine Teilnahme ohne Anmeldung dieses Mal leider nicht möglich. Um sich einen Platz im Saal zu sichern, kann ich daher nur raten, sich so schnell wie möglich anzumelden.


Wenn Sie keinen Platz mehr ergattern können oder aber aus anderen Gründen nicht persönlich am Symposium teilnehmen können, können Sie eine unserer Neuerungen nutzen, denn aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen findet das Verkehrssymposium erstmalig hybrid statt. Das ermöglicht Interessierten, die aus welchen Gründen auch immer nicht vor Ort teilnehmen wollen, per Livestream der Veranstaltung zu folgen. Mehr noch, sie können sich auch aktiv beteiligen. Für die Diskussion nach den Vorträgen oder die Podiumsdiskussion am Ende können direkt live Fragen an die Referierenden gestellt werden.


Den Zugang zum Livestream finden Sie rechtzeitig hier auf der Homepage der VSVI


Beim Hambacher Schloss gelten aktuell die 3G-Regelungen. Denken Sie bitte daran, einen entsprechenden Nachweis mit sich zu führen. Für die Registrierung werden die üblichen Melde-Apps angeboten, andernfalls können Sie sich über Meldezettel registrieren.


Bitte schauen Sie in den nächsten Wochen öfter auf die Homepage. Sollen sie Pandemie-bedingt Änderungen im Programm ergeben, werden wir dies immer sofort an dieser Stelle veröffentlichen.


Es wird wie üblich eine Mitfahrgelegenheit per Bus organisiert. Denken Sie bitte bei Ihrer Anmeldung daran, sich ggf. auch für die Busfahrt einzutragen. Auch im Bus gilt eine Maskentragepflicht.


Falls Sie mit dem Zug nach Neustadt a.d.W. anreisen wollen, können Sie vom Bahnhof mit einem der Busse mitfahren. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie dieses Angebot nutzen möchten.


Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und Sie möglichst persönlich wieder im Hambacher Schloss begrüßen zu dürfen.


Die Anmeldung zur Teilnahme am Symposium finden Sie unter folgendem Link: ANMELDUNG


Zurück